WAA Beobachtungsplatz  

Sofienalpe

Bevorzugter Beobachtungsplatz der WAA

Die Fakten  top

Lage

Die Sofienalpe liegt in nördlichen Wienerwald, an der Grenze von Wien und Niederösterreich.

 
Bedingungen

Die Zufahrt ist sehr bequem und das ganze Jahr möglich. Auch größere Instrumente können problemlos bis zum Beobachtungsplatz transportiert werden. Die Horizontsicht ist recht gut, allerdings stört das Licht von Wien und vor allem vom nahe gelegenen Hotel enorm. Beobachtet kann eigentlich nur am Rande des Parkplatzes werden, jedoch duldet der Besitzer des Hotels auch das Betreten des vorderen Teils der Lagerwiese. Dort stört ein Scheinwerfer, der das Hotel beleuchtet, stark. Der hintere Teil ist Futterwiese und darf nicht betreten werden.

 
Wetter

Ähnliche Wetterbedingungen wie Wien. Nordstau wirkt sich nicht so drastisch aus wie auf den höher gelegenen Plätzen in den Voralpen, dafür kann aufgrund der geringeren Seehöhe im Winter der Hochnebel zum Problem werden. Oft windig und vom Tullner Becken her Wolken.


Webcam Hohe Wand Wiese, in der Nähe, mit etwas Himmel

 
Zufahrt

Von Wien aus über Neuwaldegg und den Exelberg. Öffentlicher Linienbus von Neuwaldegg (Endstelle 43) und Hütteldorf (Endstelle U4), die Busse verkehren selten, unbedingt Fahrplan beachten!


Größere Kartenansicht
 
Übernachtung

Im Hotel theoretisch möglich (Reservierung, nicht ganz billig), aber nicht notwendig.

 
Lage
Bedingungen
Wetter
Zufahrt

Unsere Beurteilung: befriedigend. Ideal, weil von Wien aus rasch erreichbar, dafür aber starke Beeinträchtigung durch das Stadtlicht und nicht wirklich optimale Beobachtungsmöglichkeiten. Aber ein Kompromiß, um unter besseren Bedingungen als in der Stadt beobachten zu zu können. Ideal für Anfänger!


Nützliches  top

Koordinaten:

Länge: 16° 13'  (16.217°) Ost
Breite: 48° 15'   (48.250°) Nord
Seehöhe: 477m

 
Links:
 
Kontakte vor Ort:

Hotel Sophienalpe, A-1140 Wien, Sophienalpe 13, Tel. (01) 486-2432.