Komet 17P/Holmes und Mars

Sofienalpe, 28. 11. 2007

20071128api19.html

Beobachter:Alexander Pikhard
Datum:28. 11. 2007
Zeit:19:45 bis 21:30 MEZ
Ort:Sofienalpe
Instrument:12" Meade LX-200, Philips SPC 900, Canon EOS 350D, 18" Obsession
Bedingungen:
Durchsicht:gut (2)
Grenzgröße:5.0
Aufhellung:ausreichend (3)
Seeing:sehr gut (1)
Wind:maessig aus E
Temperatur:-2°C
Feuchtigkeit:feucht
Sonstige Bedingungen:Durch den Ostwind zeitweise Durchzug von Hochnebelfetzen, feuchter als am Vortag. Vor Aufgang des Mondes Grenzgr÷▀e 5,5 mag, sehr dunkler Himmel; danach Grenzgr÷▀e 4,0 und deutlich aufgehellt, obwohl der Mond noch tief steht. Bodendunst.
Bericht:

Da capo auf der Sofienalpe, heute etwas später. Der Wind hat gedreht, statt aus W kommt er heute aus E und drückt ein paar Hochnebelfetzen über den Himmel. Es ist feuchter als gestern. Leichter Bodendunst kostet etwas Grenzgröße und sorgt für Eis auf dem Tubus. Doch in größerer Höhe ist der Himmel sehr klar und Komet Holmes leicht mit freiem Auge zu erkennen.


Komet 17P/Holmes im Perseus. Canon EOS 350D, F=18mm, 20s bei 1600 ISO.

Mit huckepack montierter Kamera auch zwei nachgeführte Aufnahmen.


Komet 17P/Holmes in der Milchstraße. Canon EOS 350D, F=75mm, 10x20s bei 1600 ISO.


Komet 17P/Holmes. Canon EOS 350D, F=300mm, 10x30s bei 1600 ISO.

Mit diesem Kometen werden wir noch eine zeitlang Freude haben. Hingegen scheitere ich beim Versuch, Komet 8P/Tuttle aufzufinden; allerdings geht auch schon der Mond auf.

Auch Mars ist heute wieder sehr gut, allerdings nicht so gut wie gestern. Heute "nur" mit 2x-Barlow.


Mars. 12" LX-200 bei f/20 (F=6m), Philips SPC 900, Komposit, Farbe mit IR-Sperrfilter,
Kontrast mit IR-Passfilter 742nm, jeweils 600 Frames, ca. 300 gestackt.

Dunst, Mondlicht, kalter Wind - Abbau!