Mondfinsternis

Mödling, 15. 06. 2011

20110615gho21.html

Beobachter / Observer: Gerhard Hobiger
Datum / Date: 15. 06. 2011
Uhrzeit / Time: 21:15 bis/until 23:30 MESZ
Beobachtungsort / Location: Mödling
Instrument: Nikon D300s Zoomobjektiv 70 -300
Bedingungen / Observing conditions:
Durchsicht / Transparency: gut (2)
Aufhellung / Light pollution: gut (2)
Seeing: gut (2)
Bericht / Report:

Das 1. Foto zeigt den partiell vefinsterten Mond über den Eichkogel. Leider störten einige Wolkenbänder die Sicht.


Partiell verfinsterter Mond über den Eichkogel, 21:20

Die folgenden Bilder zeigen den total verfinsterten Mond:


21:47


22:40


22:41


22:43


22:55


22:56


22:59


23:01

Um 22:02 trat der Mond aus dem Kernschatten heraus:


23:02, Austritt aus dem Kernschatten


23:03, Austritt aus dem Kernschatten

2 Minuten später sieht man bereits den Rand des Kernschattens


23:04

Nun folgt die partielle Phase.


23:05


23:06


23:09


23:15


23:20


23:24


23:26

Insgesamt war es eine den Erwartungen voll entsprechende Finsternis. Estaunt war ich jedoch, dass sie so dunkel war. Einige Bekannte von mir erzählten mir, dass sie den Mond nicht sahen. Dies könnte einerseits auf Grund der tiefen Lage und der dunklen Finsternis gewesen sein.


22:58


23:21


Teilen
Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie.
www.waa.at