Zwei Supernovae und Komet Garradd beim Coathanger (2)

Sofienalpe, 03. 09. 2011

20110903api22.html

Beobachter / Observer:Alexander Pikhard
Datum / Date:03. 09. 2011
Uhrzeit / Time:22:30 bis/until 00:30 MESZ
Beobachtungsort / Location:Sofienalpe
Instrument:8" Bresser-Meade Messier N203/1000 auf NEQ6 pro, DBK 21AU04.AS - USB, Canon EOS 350D
Bedingungen / Observing conditions:
Durchsicht / Transparency:sehr gut (1)
Grenzgröße / Limiting magnitude:5.5
Aufhellung / Light pollution:gut (2)
Seeing:ausreichend (3)
Wind:leicht aus/direction SE
Temperatur / Temperature:21°C
Bericht / Report:

Eigentlich habe ich es schon zur Gewohnheit gemacht, nach einem erfolgreichen Sternabend noch eine Chill-Out-Beobachtung unter besseren Bedingungen anzuhängen, wenn es nicht zu spät wird. Daher suche ich auch heute noch einmal die Sofienalpe auf und widme mich den drei derzeit prominenten Objekten. Leider stehen die beiden Supernovae schon sehr tief.


M51 mit SN 2011dn (Markierung). 9 x 60s bei 800 ISO, Bildausschnitt, F=1000mm, Deep Sky Stacker.


M101 mit SN 2011fe (Markierung). 10 x 60s bei 800 ISO, Bildausschnitt, F=1000mm, Deep Sky Stacker.

Da ist über die Supernova 2011fe ja wieder viel Unsinn durch die Medien gegangen. Dass man herumfliegende Trümmer des explodierten Sterns sehen kann und ähnliches. Mannomann ...

Komet Garradd ist heute noch immer im Bereich des Coathanger Cr 399.


Komet Garradd nahe dem Coathanger Cr 399. Canon EOS 350D, F=300mm, 11 x 60s bei 1600 ISO, Deep Sky Stacker.


Komet C/2009 P1 (Garrad). Canon EOS 350D, F=1000mm, 10 x 60s bei 1600 ISO, Bildausschnitt, Deep Sky Stacker, am Kometen zentriert.

Ein letztes Objekt ...


M76. 6 x 60s bei 1600 ISO, Bildausschnitt, F=1000mm, Deep Sky Stacker.

Zum Schluß noch Jupiter.


Jupiter, links Europa. DBK 21 bei F=3000mm, IR Sperrfilter. L I = 192°, L II = 38°.

Jetzt aber zweiter Abbau, trotz klarem Himmels siegt die Müdigkeit.


Teilen
Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie.
www.waa.at