Planetenabend

Sofienalpe, 10. 03. 2012

20120310api17.html

Beobachter / Observer: Alexander Pikhard
Datum / Date: 10. 03. 2012
Uhrzeit / Time: 17:45 bis/until 23:00 MEZ
Beobachtungsort / Location: Sofienalpe
Instrument: 8" Bresser-Meade Messier N203/1000 auf NEQ6 pro, DBK 21AU04.AS - USB, Canon EOS 350D
Bedingungen / Observing conditions:
Durchsicht / Transparency: gut (2)
Aufhellung / Light pollution: ausreichend (3)
Seeing: ausreichend (3)
Wind: stark aus/direction NW
Temperatur / Temperature: 3°C
Sonstige Bedingungen / Remarks: Starker Wind, zeitweise Durchzug von hohen und mittelhohen Wolken, gegen 23 Uhr rascher Aufzug einer Kaltfront.
Abstract:

Another nice evening with Moon and four planets.

Bericht / Report:

Vor dem Eintreffen einer Kaltfront von Norden ist der Himmel heute noch einmal klar und ich möchte die vielleicht letzte Chance in dieser Sichtbarkeit auf einen Blick auf Merkur wahrnehmen. Der Abend beginnt mit dem Sonnenuntergang, ein deutliches Zeichen, dass die Zeit der längeren Tage schon gekommen ist.


Sonnenuntergang


Einmal mehr sehr malerisch

Die Jagd nach Merkur wird hektisch, denn am Westhorizont sind schon ausgedehnte Cirrenfelder der nahenden Front zu sehen. Doch der kleine Planet steht noch sehr hoch. Seine Sichtbarkeit endet eher aufgrund seiner immer geringer werdenden Helligkeit als wegen seiner Elongation von der Sonne. Bald gelingt es, den Planeten einzufangen, er zeigt eine sehr schöne Sichel heute.


Auf der Jagd nach ...


Merkur! DBK21 bei F=3000mm, IR Passfilter 742nm.

Bald sind in der Dämmerung die beiden Planeten Venus und Jupiter zu sehen, sie bilden das schon gewohnte, nicht zu übersehende Doppelgestirn.


Venus und Jupiter in der Dämmerung.

Auch sie sind lohnende Ziele für die Webcam, obwohl ... da bläst ein enorm starker Wind heute und macht das Aufnehmen der Planeten sehr, sehr schwierig. Alles zittert und nur dank der kurzen Belichtungszeiten bei den Planeten gelingen in kurzen, windstillen Pausen diese Aufnahmen. Das Seeing wäre ja ganz passabel, aber der Wind ...


Venus. DBK21 bei F=3000mm, IR Passfilter 742nm.


Jupiter. DBK21 bei F=3000mm, IR Sperrfilter. Rechts unten Io mit Schatten.


Venus und Jupiter in der Dämmerung mit mittelhohen Wolken, Cirren wirken wieder wie ein Weichzeichner.

Im Osten steigt Mars immer höher. Er kann mit Venus und Jupiter nicht mithalten.


Mars geht auf (links von der Bildmitte im Baumwipfel)


Mars im Löwen


Mars. DBK21 bei F=3000mm, IR Passfilter 742nm.

Leider ist bei dem Wind - und bei schlechter werdendem Seeing - keine stärkere Vergrößerung möglich.

Ich baue mir mit Hilfe meines Autos einen Windschutz und kann so sogar eine Aufnahmeserie vom Kometen Garradd machen.


Komet C/2009 P1 (Garradd). Canon EOS 350D bei F=1000mm, 17 x 20s bei 1600 ISO. Deep Sky Stacker am Kometen zentriert.

Venus und Jupiter gehen unter, ...


Planeten auf dem Draht? Venus und Jupiter im Untergang

... der Mond geht auf.


Mondaufgang. Links oberhalb vom Mond: Spica.


Mondaufgang

Rasch hebt die Erddrehung den Mond über die Bäume.


Mond, in Wolken, aber schon über den Bäumen


Spielerei mit dem Mond


Mond. Canon EOS 350D bei F=1000mm.

Der Mond steht heute nahe bei Spica, auch Saturn ist nicht weit.


Mond, oberhalb Spica, links Saturn.

Von Norden her ziehen Wolken auf. Ich baue ab. Eine gute Entscheidung! Schon auf der Heimfahrt holt mich der Regen ein. Das ging aber schnell!


Teilen
Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie.
www.waa.at