Österreichischer Astronomietag 2012 (1)

Austrian Astronomy Day 2012 (1)

Wien, Maria-Theresien-Platz, 28. 04. 2012


zum Bericht vom Abend auf dem Kahlenberg

this evening's activities at Kahlenberg

Ein Astronomietag mit herrlichem Wetter, das man schon einige Tage vorhersehen konnte. Was will man mehr? Nun - vielleicht noch etwas weniger Wind, aber das wäre fast schon unbescheiden.

Der erste Teil unserer Aktivitäten zum heurigen Astronomietag fand - wie schon einige Male zuvor - mitten in der Innenstadt auf dem Maria-Theresien-Platz statt. Vor der prächtigen Kulisse des Naturhistorischen Museums bauten wir unsere mobile Sternwarte auf. Der starke, böige Wind machte es allerdings unmöglich, Zelt oder Schautafeln aufzustellen. Trotzdem war die Reihe der Teleskope nicht zu übersehen.

An Astronomy Day with absolutely wonderful weather, which you could even predict several days ahead. What more do you want? Well, maybe a little less wind - but that would be asking too much indeed.

The first part of our activities on this year's Astronomy Day took part right in the city centre, on Maria-Theresien-Platz. The Museum of Natural History made a great background for our moblie observatory. Only the strong, gusty wind was a kind of a spoilsport which stopped us from putting up our tent and posters.


Aufbau gegen den Wind
Putting up the telescopes and fighting the wind


Die ersten Besucher lassen nicht lange auf sich warten.
The first guests soon arrive.


Astronomie an einem der schönsten Plätze Wiens.
Astronomy on one of Vienna's most beautiful squares.


Der Blick zur Sonne in H-alpha.
Looking at the Sun in H-alpha.

Mit vier verschiedenen Teleskopen beobachteten wir Sonne (in H-alpha und im Wei&szlgi;licht), Mond und Venus. Die Sonne zeigte sich mittelmäßig aktiv mit meheren kleinen Flecken und einer Reihe kleinerer Protuberanzen. Was die Besucher besonders begeisterte, war die dünne Sichel der Venus, die fast die gleiche Phase zeigte, wie der Mond an diesem Tag.

Four different telescopes showed the Sun (in H-alpha and white light), the Moon and Venus. The Sun showed some activity - several small sunspots and a number of short prominences. Venus, however, stole the show. The pretty crescent, which showed almost the same phase as the Moon on this day, fascinated our visitors most.


Die Sichel der Venus.
The crescent Venus.


Wieviele Sonnenflecken sind da zu sehen?
How many sunsopts can I see?

Viele Touristen, aber auch Wiener genossen mit uns den Blick durch die verschiedenen Teleskope. Und der Platz bot auch die Möglichkeit für so manche "Seitenblicke".

Many toursits as well as Viennese enjoyed with us the look through the different telescopes. And the square offered some interesting views, too.


Teleskop und Kust(-historisches Museum)
Telescope and art(-historic museum)


Schattenspiele, astronomisch ...
Shadow play, astronomic ...


... und nicht-astronomisch.
... and non-astronomic.

Mit dem Schließen der Museen ebbte auch der Besucherstrom bei uns rasch ab. Nach einem Blick zum Sirius bei Tageslich und zur Pallas Athene auf der Kuppel des Kunsthistorischen Museums wurde die mobile Sternwarte zusammengepack und auf den Kahlenberg übersiedelt, wo der zweite Teil unserer Aktivitäten zum Astronomietag statt fand.

Closing time of the two museums also stopped the flow of our visitors. After a look at Sirius in daylight and at Pallas Athene on the dome of the Museum of Arthistory, the mobile observatory was packed into two cars and moved to Kahlenberg, the second part of our Astronomy Day-activities.


Pallas Athene blickt auf uns herunter.
Pallas Athene looks down on us.

Vielleicht sagen einige, dass es Zeitverschwendung ist, einen Nachmittag damit zu verbringen, den Mond, die Sonne und die Venus einem zufälligen, meist unvorbereiteten Publikum zu zeigen. Doch ich würde das nicht so sehen. Die Freude und Begeisterung, die man an den Gesichtern - besonders bei Kindern - ablesen kann, wenn jemand zum ersten Mal den Mond oder einen Planeten durch ein Teleskop sieht, ist Belohnung genug. Und ich bin überzeugt davon, dass bei jeder derartigen Veranstalung wenigstens ein paar Leute dabei waren, die plötzlich realisierten, dass ein faszinierendes Universum hinter diesen Straßenlampen liegt.

Some might say, that it is a waste of time to spend an afternoon showing the Moon, the Sun and Venus to mostly unprepared visitors, who just happened to pass by. But I would contradict. The joy and excitement that you can notice on faces - especially children's faces - when people see the Moon or a planet for the first time through a telescope is rewarding enough. And I am convinced that at each of our events of this kind there were a few people who suddenly recognized that there is a fascinating universe behind those street lights.

Text: Anneliese Haika, Bilder: Christine Bretschneider, Anneliese Haika, Franz Tatarek.


Teilen
Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie.
www.waa.at