Abschied von Venus (1); Mond, Mars, Saturn und mehr

Sofienalpe, 26. 05. 2012

20120526api19.html

Beobachter / Observer: Alexander Pikhard
Datum / Date: 26. 05. 2012
Uhrzeit / Time: 19:30 MESZ
Beobachtungsort / Location: Sofienalpe
Instrument: 8" Bresser-Meade Messier N203/1000 auf NEQ6 pro, DBK 21AU04.AS - USB, Canon EOS 350D
Bedingungen / Observing conditions:
Durchsicht / Transparency: gut (2)
Aufhellung / Light pollution: ausreichend (3)
Seeing: gut (2)
Wind: maessig aus/direction N
Temperatur / Temperature: 12°C
Sonstige Bedingungen / Remarks: Zeitweise tiefe Quellwolkenreste
Abstract:

Saying goodbye to Venus in the evening sky ...

Bericht / Report:

Der Nachmittag ist heute sehr klar verlaufen, bis auf ein paar harmlose Quellwolken. Also fahre ich auf die Sofienalpe, um mich von Venus am Abendhimmel zu verabschieden. Im Norden sehe ich Gewitterreste - muss im Wald- und Weinviertel gewesen sein.


Sonne hinter einem zusammenfallenden Gewitter


Der Cirrenschirm löst sich auf

Zum Glück erwische ich Venus oberhalb der Cirren. Sie ist schon eine extrem dünne Sichel!


Venus am blauen Himmel. DBK21 bei F=3000mm, IR Sperrfilter.

Jetzt genieße ich erst einmal den fast frühsommerlichen Sonnenuntergang.


Frühsommerliche Wiese


Sonnenuntergang

Von Nordosten kommen noch ein paar Quellwolkenreste, doch die stören nicht extrem. Ich nehme mir den Mond als nächstes Objekt vor.


Mond in Wolkenresten


Mond. Canon EOS 350D bei F=1000mm.

Das Seeing ist gut, also mache ich mich mit der Webcam an den Mond. Alle Aufnahmen mit F=3000mm und IR Sperrfilter.


Posidonius


Hercules (li) und Atlas (re)


Mosaik aus zwei Bildern: Aristoteles oben links am Terminator, darunter ebenso Eudoxus. Rechts Bürg mit Rillen.


Plinius (rechts oben) und Promontorium Archerusia


Theophilus, Cyrillus und Katharina


Altai

Jetzt geht Venus unter.


Ein letzter Blick zur Venus heute

Ich nehme mir Mars und Saturn vor.


Mars. DBK21 bei F=7500mm, also 2,5-fache Brennweite wie bei Venus. IR Sperrfilter.

Mars ist wirklich schon winzig. Zum Vergleich die beiden engen Doppelsterne γ Leonis und ε Bootis im gleichen Maßstab:


γ Leo


ε Boo

Jetzt Saturn.


Saturn. DBK21 bei F=3000mm, IR Sperrfilter.

Abgesehen von den abziehenden Wolken ist der Himmel sehr klar.


Mond über abziehenden Wolken

Also noch drei Deep Sky Serien hier am Rand von Wien.


M13. Canon EOS 350D bei F=1000mm, 9 x 30s bei 1600 ISO.


Der Ringnebel M57. Canon EOS 350D bei F=1000mm, 14 x 30s bei 1600 ISO.


Der "Blinking Planetary" NGC 6826 im Schwan. Canon EOS 350D bei F=1000mm, 14 x 30s bei 1600 ISO.

Eine schöne Beobachtungsnacht!


Teilen
Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie.
www.waa.at