Von buntem Dreieck bis zum Mond

Sofienalpe, 09. 08. 2012

20120809api20.html

Beobachter / Observer: Alexander Pikhard
Datum / Date: 09. 08. 2012
Uhrzeit / Time: 20:00 MESZ
Beobachtungsort / Location: Sofienalpe
Instrument:
Bedingungen / Observing conditions:
Durchsicht / Transparency: gut (2)
Aufhellung / Light pollution: ausreichend (3)
Wind: kein
Sonstige Bedingungen / Remarks: Zeitweise lockere Wolken.
Bericht / Report:

Es wird unerwartet schön an diesem Abend, und so eile ich nach einem langen Arbeitstag am Abend auf die Sofienalpe. Gerade noch erwische ich den Sonnenuntergang.


Sonnenuntergang


Weg ist sie

Letzte Wolken stören kaum und so steht dem Aufbau des Fernrohrs nichts im Weg.Bald ist in der Dämmerung das "bunte Dreieck" aus Spica, Saturn und Mars zu sehen.


Farbenfrohe Dämmerung mit letzten Wolken


Das "bunte Dreieck" in der fortgeschrittenen Dämmerung


Etwas später und tiefer


Das Dreieck im Untergang. Links unten Spica, rechts unten Mars, oben Saturn. Neben Saturn der Stern l Virginis.

Es wird sehr klar. Ich wende mich drei sehr unterschiedlichen Kugelsternhaufen zu. Die Aufnahmen entstehen mit der Canon EOS 350D am Fernrohr mit F=1000mm und 1600 ISO, Einzelbelichtung 30s, Serienaufnahmen, gestackt mit Deep Sky Stacker.


M13. 21 x 30s.


M9. 13 x 30s.


M15. 14 x 30s.

Schön, diese drei Kugelsternhaufen im gleichen Maßstab vergleichen zu können!

Dann geht der Mond auf. Um diese Jahreszeit sind die abnehmenden Phasen schon zu Mitternacht gut zu beobachten.


Abnehmender Mond. Canon EOS 350D bei F=1000mm.

Schön. Aber jetzt: Abbau! Es ist spät.


Teilen
Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie.
www.waa.at