Himmelsbegegnungen

Mars und Jupiter, Jänner 2018

Alexander Pikhard

logo

Anfang 2018 kommt es zu einer sehr engen Begegnung der Planeten Mars und Jupiter am Morgenhimmel. Beide Planeten befinden sich noch ziemlich am Beginn ihrer Sichtbarkeitsperioden. Eine Morgensichtbarkeit des Merkur endet zeitgleich, während Saturn eine neue Sichtbarkeit beginnt. Kurzzeitig sind also vier Planeten und der abnehmende Mond gleichzeitig am Morgenhimmel zu sehen.

Am Morgen des 7. Jänner trennen Mars und Jupiter am Himmel nur 12 Bogenminuten, das entspricht etwa einem Drittel des Vollmonddurchmessers. In einem Fernrohr bei schwächerer Vergrößerung sind beide Planeten auf einmal im Gesichtsfeld zu sehen, wobei der scheinbare Durchmesser des Jupiter 34" beträgt, jener des Mars aber nur 5". Jupiter hat eine scheinbare Helligkeit von -1,8 mag, Mars +1,4 mag. Die Konjunktion ist mit freiem Auge ein herausforderndes Doppelgestirn und auf jeden Fall ein Foto wert!

Vorausdarstellung:


Himmelsanblick am 1. Jänner 2018 am Beginn der nautischen Morgendämmerung.


Himmelsanblick am 4. Jänner 2018 am Beginn der nautischen Morgendämmerung. Markant auch Zuben-el-genubi (α Librae).


Himmelsanblick am 7. Jänner 2018 am Beginn der nautischen Morgendämmerung. Tag der engsten Begegnung.


Himmelsanblick am 10. Jänner 2018 am Beginn der nautischen Morgendämmerung. Der Mond nähert sich an.


Himmelsanblick am 11. Jänner 2018 am Beginn der nautischen Morgendämmerung. Begegnung mit dem Mond.


Himmelsanblick am 13. Jänner 2018 am Beginn der nautischen Morgendämmerung. Merkur geht, Saturn kommt.

Lassen Sie sich nicht von der scheinbaren Nähe der beiden Planeten am Himmel täuschen. Jupiter ist viel weiter von uns entfernt als Mars. Die folgende Grafik zeigt die räumliche Situation am 7. Jänner 2018. An diesem Morgen ist Mars 284 Mio., Jupiter aber 879 Mio. km von der Erde entfernt.


Räumliche Situation am 7. Jänner 2018

© Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie (WAA). Jede Wiedergabe von Text oder Grafiken aus dieser Seite bedarf der vorherigen schriftlichen Erlaubnis und ist auch dann nur unter Angabe der Quelle (Autor und Organisation) gestattet.


Ein Beobachtungstipp der WAA
Wir möchten Sie ermuntern, dieses Himmelsereignis zu beobachten. Wenn Sie Anleitungen oder Hilfestellungen dazu benötigen, dann sind Sie bei unseren gemeinsamen Beobachtungen herzlich willkommen. Informationen (Ort, Termin, Treffpunkt und mehr) dazu finden Sie auf unserer Webseite und auf Facebook.

Teilen

© Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie.  Impressum.