Winterworkshop 2018

Planetenfotografie mit Webcams

Astrofotografie, das klingt nach langen Belichtungszeiten mit Kameras mit großen Sensoren. Bei der Fotografie von Planeten gelten aber ganz andere Kriterien. Die Planeten sind sehr hell, aber sehr klein und daher vom so genannten Seeing besonders betroffen. Hier hat sich eine ganz andere Technik etabliert: Aus Videos, bestehend aus Hunderten oder Tausenden sehr kurz belichteter Aufnahmen wird mit spezieller Software ein einzelnes, scharfes und kontrastreiches Bild errechnet.

Workshop 1: Aufnehmen mit FireCapture (Sa 15 Uhr, Level B)

Nicht jede Webcam taugt für Planetenfotografie. Geeignete sind im Astronomiefachhandel erhältlich. Ungeachtet vom Kameramodell hat sich das freie Programm FireCapture zur Aufnahme der Videos durchgesetzt. Es wurde speziell für die Astronomie entwickelt.

Workshop 2: Datenvorreduktion mit PIPP (Sa 17 Uhr, Level B)

Die Datenmenge, die bei der Aufnahme entsteht, ist enorm. Datenvorreduktion ist hier sehr wichtig: Das frühzeitige Entfernen extrem verwackelter Einzelbilder genauso wie das Wegschneiden von unnützem Hintergrund. Dafür verwenden wir das freie Programm PIPP (Planetary Imaging Pre-Processor).

Workshop 3: Stacken mit AutoStakkert! (So 15 Uhr, Level B)

Der zentrale Task beim Erstellen eines Planetenbilds aus einem Video ist das "Stacken" der einzelnen Frames zu einem Summenbild. Dies ist die Voraussetzung für die Verstärkung von Schärfe und Kontrast. Wir verwenden das freie Programm AutoStakkert!

Workshop 4: Endbearbeitung mit RegiStax und WinJUPOS (So 17 Uhr, Level B)

Das gestackte Endbild besitzt eine viel höhere Dynamik als jedes Einzelbild. Jetzt kann der Kontrast verstärkt und die Schärfe erhöht werden. Dazu verwenden wir Registax, ein weiteres freies Programm. Und der raschen Rotation etwa des Jupiter begegnen wir mit WinJUPOS.

Zusatzinformationen

Level: B (Begeisterte Beobachter mit eigener Erfahrung und mittleren Kenntnissen). Bringen Sie eine gute Portion Neugier mit und scheuen Sie sich nicht, Fragen zu stellen. Brigen Sie bitte auch einen eigenen Laptop mit genügend freiem Speicherplatz mit (Windows).

Vortragender: DI Alexander Pikhard

Termin und Anmeldung
  • Termin: Samstag, 17. und Sonntag 18. Februar 2018, jeweils 15 bis 19 Uhr

  • Ort: Hotel-Restaurant Sophienalpe, Wien 14, Sofienalpenstraße 113.

  • Preis: Einzelworkshop für Mitglieder der WAA € 15,- ansonsten € 45,-. In diesem Preis inkludiert ist die Teilnahme an einem Workshop und eine Jause oder ein Abendessen. Paketpreis für das gesamte Wochenende: Für Mitglieder € 45,- ansonsten € 120,-. In diesem Preis inkludiert ist die Teilnahme an allen vier Workshops, zweimal Jause und zweimal Abendessen sowie für Mitglieder Hilfestellung beim Beobachten.

  • Anmeldung: Verbindliche Anmeldung ist unbedingt bis zwei Tage vor Beginn erforderlich, über unser Onlineformular oder persönlich bei unserem Astrotreff oder einem anderen Kurs oder Workshop.

  • Online-Anmeldung

Teilen

Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie, Fraungrubergasse 3/1/7, A-1120 Wien. Telefon 0664/256-1221. e-Mail admin@waa.at. Bankverbindung PSK, BIC OPSKATWW, IBAN AT08 6000 0000 9208 9091. Webdesign und für den Inhalt verantwortlich: Dipl.-Ing. Alexander Pikhard.