Beobachten / Archiv

Beobachtungsberichte 2009  2008  2010

Jahrescharakteristik: Das internationale Jahr der Astronomie 2009 wird in die Geschichte eingehen als eines der Jahre mit den schlechtesten Wetterbedingungen seit langem. Jänner nur zur Hälfte zu gebrauchen, dann schlecht. Feburar und März Totalausfall. April, was für ein Lichtblick nach Monaten des schlechten Wetters. Mai brauchbar, aber unspektakulär. Juni und Juli eine tolle NLC-Saison, die beste seit langem, und vor allem im Juli viele brauchbare Nächte. August sehr gut. Ein halber September und ein halber Oktober gut, Wintereinbruch Mitte Okober. Ab dann wieder nur sporadisch gute Nächte, Ende November und Ende Dezember. Dazu kommt das Fehlen spektakulärer Himmelsereignisse. Die Highlights waren also die 100 Stunden Astronomie im April und unsere Teleskoptreffen im April, Mai und August.


 Jänner 2009
 Februar 2009
 März 2009
 April 2009    100 Stunden Astronomie    Easter Star Party
 Mai 2009    Teleskoptreffen im Weinviertel
 Juni 2009
 Juli 2009
 August 2009    Summer Star Party
 September 2009
 Oktober 2009
 November 2009
 Dezember 2009


Statistisches: Das schlechte Wetter macht sich natürlich auch in der langjährigen Statistik bemerkbar und enttarnt das gute Jahr 2007 als Ausreißer in einem eher nach unten verlaufenden Trend der Beobachtungen nach dem Jahr 2005 (2004 hat mit dem Venustransit das letzte spektakuläre Himmelsereignis für längere Zeit stattgefunden). Dem werden wir entgegen wirken müssen und uns wieder auf spezielle Beobachtungsprogramme fokussieren.

© Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie.  Impressum.