Herbstworkshop

Sofienalpe, 23. bis 25. 09. 2011

Wir sind in diesem Jahr bei Teleskoptreffen bisher vom Wetterpech verfolgt. Easter Star Party, Oberleiser Sternennächte und Summer Star Party fielen dem Wetter fast zur Gänze zum Opfer, lediglich eine einzige Beobachtungsnacht ist die nüchterne Ausbeute. Anfang Oktober steht dann mit einem Deep Sky Wochenende das an sich letzte derartige Wochenende im Jahr auf dem Programm.

Aus organisatorischen Gründen - wir sind bei der Langen Nacht der Museen am 1. Oktober engagiert - verschieben wir dieses Treffen um eine Woche nach vor in den September; kein allzu großes Problem, denn die Zimmerreservierungen auf der Hohen Wand hielten sich in Grenzen. Leider ist an diesem heutigen Wochenende der Gasthof Postl auf der Hohen Wand bereits ausgebucht, so dass wir auf die Sofienalpe ausweichen. Improvisation und Spontanität sind ohnedies das tägliche Brot der Amateurastronomie in unseren Breiten.

Die WAA befindet sich derzeit in einer sehr aktiven Phase der Umstrukturierung. Eine deren Folgen ist die Umbenennung unserer Beobachtungswochenenden oder Star Party auf Workshop. So ist dieses Wochenende der heurige Herbst-Workshop, bestehend aus zwei Beobachtungsnächten und einem Workshoptag, der diesmal aber rein internen Charakter hat.

Beobachtungsabend, 23. September

Am Abend des Freitag, 23. September, geht es los. Der Wetterbericht für den Abend ist sehr gut und der Sonnenuntergang ist sehr schön.


Sonnenuntergang mit malerischen (?) Wolken [api]

Die Sonne ist beim Untergang so dunkel, dass sie gefahrlos mit dem Fernrohr beobachtet werden kann. Eine sehr große Sonnenfleckengruppe ziert sie.


Untergehende Sonne mit Flecken [api]

Endlich kommen ein paar Beobachter auf die Sofienalpe und bauen unter dem teilweise bewölkten Himmel ihre Instrumente auf.


Ein paar Beobachter ... [api]


... bauen Instrumente auf [api]

Noch finden wir die Wolkenstimmung romantisch, doch je länger der Abend wird, und desto mehr die Wolken werden, desto mehr sinkt die Stimmung.


[api]


[api]

Die Ankündigung des Beobachtungsabends mit seinem interessanten Programm - zwei Supernovae, Komet Garradd, die Asteroiden Ceres und Vesta, die Planeten Jupiter, Uranus und Neptun, der Herbsthimmel, dann noch die Medienberichte vom bevorstehenden Absturz des Satelliten UARS - lassen heute viele Gäste kommen, so viele wie schon lange nicht.


Heute ist ja recht viel los [api]

Doch der Himmel bleibt bedeckt und so müssen wir leider abbrechen. Der Wetterbericht mag ja für fast ganz Österreich stimmen; doch gerade über Wien hält sich eine Wolke. Pech, wieder einmal. Hoffentlich wird es morgen besser ...

Workshop, 24. September


Schönes Herbstwetter heute [api]

Normalerweise sind die Workshops bei unseren Wochenenden astronomischer Natur und allgemein zugänglich. Doch heute steht, bei herrlichem Herbstwetter, ein interner Workshop auf dem Programm, bei dem eine Gruppe von 12 aktiven Mitgliedern die Zukunft der WAA neu gestaltet.


Moderierte Gruppenarbeit ... [api]


... beim internen Workshop [api]


In der Pause: Sonnenbeobachtung ... [api]


... und andere Objekte [api]


Pausenfüller [api]

Über die Ergebnisse des sehr erfolgreichen und richtungsweisenden Workshop werden wir bei unserer Jahrestagung im November detaillert berichten. Nach dem Workshop steht aber Beobachten auf dem Programm. Das Wetter ist heute wirklich gut und auf der Sofienalpe passiert mit Sonnenuntergang ein kleines Wunder ...


Abendstimmung [api]

Beobachtungsnacht, 24. September

Die 12 Aktiven kommen gerade aus dem Workshop, einige haben Instrumente mit, um damit zu beobachten, als sich die Lagerwiese auf der Sofienalpe ganz wunderbar präsentiert: Voll mit Teleskopen! Es werden an diesem Abend 15 Instrumente und bei dem schönen Wetter kommen auch sehr, sehr viele Gäste, die sich um diese Geräte scharen. Ein ganz toller Astro-Abend unter einem herrlich klaren Sternenhimmel. Der heutige Abend ist eine Entschädigung für das ganze bisherige Jahr. Bis weit in die Nacht hinein werden Objekte gezeigt, der Himmel erklärt, Erfahrungen ausgetauscht, Geräte ausprobiert, und das bei guter Laune. So soll ein WAA-Workshopwochenende sein! Wir sind zurück und für den Rest des Berichts sollen Bilder sprechen ...


Sonnenuntergang [api]


Teleskoptreffen [api]


[cs]


[cs]


[cs]


[api]


[api]


[api]


[cs]


[cs]


[cs]


[cs]


[cs]


[cs]


[cs]


[cs]


[cs]


[cs]


[cs]


[cs]


Es wird dunkel, die Sterne leuchten [cs]


[cs]


[cs]


[cs]


[cs]

Es wird eine ganz tolle Beobachtungsnacht mit dem klarsten Himmel, den wir je hier erlebt haben. Die Milchstraße ist leicht für alle zu sehen. Kein Wunder, dass viele Gäste bis gegen Mitternacht bleiben und die letzten Beobachter erst viel später abbauen.


Milchstraße auf der Sofienalpe [api]

Detaillierte Beobachtungsberichte:

Dieser Herbstworkshop wird in unsere Annalen als sehr erfolgreich eingehen. Zum einen, weil wir die WAA praktisch neu aufgebaut haben, und vor allem, weil ihre Beobachterszene heute so ein aktives Zeichen gesetzt hat.

Text: Alexander Pikhard. Fotos: Alexander Pikhard [api], Claudia Schlögl [cs].


Teilen
Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie.
www.waa.at