Partielle Mondfinsternis, 28. August 2026

Alexander Pikhard

Von den beiden Mondfinsternissen im Jahr 2026 ist eine total und bei uns gänzlich unbeobachtbar, die andere partiell und auch nur teilweise zu sehen - jene vom 28. August 2026, nur zwei Wochen nach der Sonnenfinsternis.

Die Finsternis global


Globale Finsternisdaten aus EclipseWise.com (Fred Espenak)

Die Finsternis lokal

Die partielle Phase dieser Finsternis beginnt kurz vor Beginn der nautischen Morgendämmerung für Wien. Der Mond geht kurz vor der stärksten Verfinsterung unter, die Sonne um diese Zeit auch auf. Somit scheint nur die beginnende partielle Phase zwischen etwa 4.30 und 5.30 Uhr MESZ einigermaßen gut zu beobachten zu sein.


Himmelsanblick um 5.15 Uhr MESZ für Wien, am Beginn der "Blauen Stunde". Grafik erstellt mit Stellarium. Der Mond ist 3x vergrößert dargestellt.

Eckdaten der Finsternis:


Eckdaten der Finsternis für Wien

Die nächste Mondfinsternis für Wien: 20. Februar 2027, Halbschatten-Mondfinsternis. 12. Jänner 2028, partielle Mondfinsternis. Die nächste totale Mondfinsternis, die von Wien aus zumindest in den Totalen und totalen Phasen in vollem Verlauf zu sehen sein wird, findet erst am 31. Dezember 2028 statt!


Liste der Mondfinsternisse 2019 bis 2030

© Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie. Jede Wiedergabe von Text oder Grafiken aus dieser Seite bedarf der vorherigen schriftlichen Erlaubnis und ist auch dann nur unter Angabe der Quelle (Autor und Organisation) gestattet.


Ein Beobachtungstipp der WAA
Wir möchten Sie ermuntern, dieses Himmelsereignis zu beobachten. Wenn Sie Anleitungen oder Hilfestellungen dazu benötigen, dann sind Sie bei unseren gemeinsamen Beobachtungen herzlich willkommen. Informationen (Ort, Termin, Treffpunkt und mehr) dazu finden Sie auf unserer Webseite und auf Facebook.

© Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie.  Impressum.