Partielle Halbschatten-Mondfinsternis, 10. Jänner 2020

Alexander Pikhard

Alle drei Mondfinsternisse im Jahr 2020 sind partielle Halbschatten-Mondfinsternisse. Von diesen ist nur die am 10. Jänner gut, und zwar in vollem Verlauf zu sehen.

Die Finsternis global


Globale Finsternisdaten aus EclipseWise.com (Fred Espenak)

Die Finsternis lokal


Himmelsanblick zum Maximum der Finsternis um 20.10 Uhr MEZ für Wien.
Grafik erstellt mit Stellarium.

Eckdaten der Finsternis:

Ereignis MEZ Azimut Höhe
Beginn der Finsternis (unbeobachtbar) 18.06 76° 17°
Maximum der Finsternis (92,1% im Halbschatten) 20.10 97° 37°
Ende der Finsternis (unbeobachtbar) 22.14 128° 56°

Alle Daten in obiger Tabelle sind MEZ. Die Daten stammen aus CalSky, dem überaus empfehlenswerten interaktiven astronomischen Jahrbuch.


Ein Beobachtungstipp der WAA
Wir möchten Sie ermuntern, dieses Himmelsereignis zu beobachten. Wenn Sie Anleitungen oder Hilfestellungen dazu benötigen, dann sind Sie bei unseren gemeinsamen Beobachtungen herzlich willkommen. Informationen (Ort, Termin, Treffpunkt und mehr) dazu finden Sie auf unserer Webseite und auf Facebook.

© Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie.  Impressum.