Komet C/2018 Y1 (Iwamoto)

Alexander Pikhard
logo

Der Komet mit der Bezeichnung C/2018 Y1 wurde am 18. Dezember 2018 von Masayuki Iwamoto in Japan entdeckt.

Bahn:


Die Bahn des Kometen C/2018 Y1 (Iwamoto) im inneren Sonnensystem.
Aus JPL Small-Body Database Browser.


Die Bahn des Kometen C/2018 Y1 (Iwamoto) im inneren Sonnensystem.
Aus JPL Small-Body Database Browser.

Aus den ersten Beobachtungen nach der Entdeckung wurde eine vorläufige parabolische Bahn des Kometen ermittelt, die diesen am 4. Februar 2019 in einer Entfernung von 186 Mio. km in Sonnennähe (Perihel) bringt, das liegt zwischen der Erd- und der Marsbahn.

Referenzen:

Sichtbarkeit in Mitteleuropa

Ab der zweiten Jännerwoche ist Komet Iwamoto am Morgenhimmel zu sehen, wo er südlich von Spica in der Wasserschlange auftaucht und in die Jungfrau zieht. Aufgrund seiner raschen retrograden Bewegung velagert sich die Sichtbarkeit bei steigender scheinbarer Helligkeit aber rasch in die Nachtstunden.


Sichtbarkeit von Komet C/2018 Y1 (Iwamoto) am Morgenhimmel für Wien.
Diagramm erstellt mit Stargazer's Almanac for Windows.

Ab Ende Jänner bis Anfang März ist der Komet dann die ganze Nacht zu sehen. Er erreicht seine beste Sichtbarkeit um das Perihel, wo er praktisch in Opposition steht und die 7. Größenklasse erreichen könnte. Rasch wandert er durch Jungfrau, Löwe, Krebs, Luchs und Fuhrmann in den Perseus, wo seine Helligkeit Anfang März wieder unter 10. Größenklasse sinkt.


Sichtbarkeit von Komet C/2018 Y1 (Iwamoto) zu Mitternacht MEZ für Wien.
Diagramm erstellt mit Stargazer's Almanac for Windows.

Suchkarten

Vorläufige Suchkarten. Diese wurden basierend auf den ersten Bahnelementen erstellt und können noch Ungenauigkeiten aufweisen. Bitte verwenden Sie für die Beobachtung passende Apps mit aktuellen Bahnelementen.

Die Suchkarten gelten jeweils für 0 Uhr MEZ und wurden erstellt mit Cartes du Ciel. Die Suchkarten dienen nur zur Orientierung. Zum Auffinden oder einstellen am Fernrohr empfehlen wir die Verwendung aktueller Smartphone- oder Tablet-Apps.


Ein Beobachtungstipp der WAA
Wir möchten Sie ermuntern, dieses Himmelsereignis zu beobachten. Wenn Sie Anleitungen oder Hilfestellungen dazu benötigen, dann sind Sie bei unseren gemeinsamen Beobachtungen herzlich willkommen. Informationen (Ort, Termin, Treffpunkt und mehr) dazu finden Sie auf unserer Webseite und auf Facebook.

Teilen

© Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie.  Impressum.