Komet C/2019 U6 (Lemmon)

Alexander Pikhard
logo

Der Komet mit der Bezeichnung C/2019 U6 wurde am 31. Oktober 2019 von R. A. Kowalski im Rahmen des Mt. Lemmon Survey entdeckt. Er umkreist die Sonne auf einer extrem langgezogenen, elliptischen Bahn und erreicht am 18. Juni 2020 seinen sonnennächsten Punkt.

Bahn:


Die Bahn des Kometen C/2019 U6 (Lemmon) im inneren Sonnensystem.
Aus JPL Small-Body Database Browser.


Die Bahn des Kometen C/2019 U6 (Lemmon) ... .
Aus JPL Small-Body Database Browser.

Komet Lemmon umkreist die Sonne auf einer extrem langgezogenen elliptischen Bahn und erreicht seinen sonnennächsten Punkt (Perihel) am 18. Juni 2020 in einer Entfernung von 0,914 AU, das ist etwas innerhalb der Erdbahn. Somit kommt der Komet der Sonne nicht sehr nahe. Die Bahn ist mit 61° sehr stark zur Ekliptik geneigt, wobei das Perihel südlich der Ekliptik erreicht wird, die Sichtbarkeit des Kometen auf der Nordhalbkugel daher ungünstig ist.

Referenzen:

Sichtbarkeit in Mitteleuropa

Komet Lemmon zeigte einen spontanen Helligkeitsanstieg um vier Größenklassen, das machte ihn erst zu einen interessanten Objekt, da er um das Perihel heller als 8. Größenklasse werden dürfte. Leider ist er in dieser Phase auf der Nordhalbkugel der Erde nicht zu sehen.

Aufgrund der Tatsache, dass die Bahn des Kometen stark geneigt ist, das Perihel aber südlich der Ekliptik durchlaufen wird, ergibt sich eine für die Nordhalbkugel der Erde eher ungünstige Sichtbarkeit. Erst ab Mitte Juli ist Komet Lemmon in der Abenddämmerung zu sehen, da ist seine scheinbare Helligkeit schon deutlich abgefallen.


Sichtbarkeit von Komet C/2019 U6 (Lemmon) am Abend für Wien.
Diagramm erstellt mit Stargazer's Almanac for Windows.

Suchkarten

Die Suchkarten gelten jeweils für 0 Uhr MEZ und wurden erstellt mit Cartes du Ciel. Die Suchkarten dienen nur zur Orientierung. Zum Auffinden oder einstellen am Fernrohr empfehlen wir die Verwendung aktueller Smartphone- oder Tablet-Apps.


Ein Beobachtungstipp der WAA
Wir möchten Sie ermuntern, dieses Himmelsereignis zu beobachten. Wenn Sie Anleitungen oder Hilfestellungen dazu benötigen, dann sind Sie bei unseren gemeinsamen Beobachtungen herzlich willkommen. Informationen (Ort, Termin, Treffpunkt und mehr) dazu finden Sie auf unserer Webseite und auf Facebook.

© Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie.  Impressum.