Himmelsbegegnungen

Mars begegnet Saturn, März/April 2018

Alexander Pikhard

logo

Die beiden Planeten Mars und Saturn ziehen ihre Oppositionsschleifen 2018 in sehr südlichen Gefilden der Ekliptik und nicht allzu weit von einander entfernt. Knapp vor der Opposition des Saturn zieht der raschere Mars an dem Ringplaneten vorbei und es kommt zu einer Begegnung vor den Sternen des Schützen.


Himmelsanblick am 27. März 2018 jeweils zu Beginn der nautischen Morgendämmerung.


Himmelsanblick am 30. März 2018 jeweils zu Beginn der nautischen Morgendämmerung.


Himmelsanblick am 2. April 2018 jeweils zu Beginn der nautischen Morgendämmerung.


Himmelsanblick am 3. April 2018 jeweils zu Beginn der nautischen Morgendämmerung.


Himmelsanblick am 4. April 2018 jeweils zu Beginn der nautischen Morgendämmerung.


Himmelsanblick am 7. April 2018 jeweils zu Beginn der nautischen Morgendämmerung.


Himmelsanblick am 8. April 2018 jeweils zu Beginn der nautischen Morgendämmerung.

Die scheinbare Nähe am Himmel darf nicht täuschen. Die beiden Planeten stehen ganz unterschiedlich weit von uns entfernt.


Die räumliche Situation am 2. April 2018.

Am Morgen des 2. April 2018 ist Mars 164 Mio. km, Saturn aber 1.490 Mio. km von uns entfernt. Saturn steht also in der neunfachen Marsentfernung. Die scheinbare Helligkeit des Mars beträgt an diesem Morgen 0,3 mag, jene des Saturn 0,5 mag. Die beiden Planeten bilden für das freie Auge ein auffälliges Doppelgestirn, das durch seinen schönen Farbkontrast besticht.

© Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie (WAA). Jede Wiedergabe von Text oder Grafiken aus dieser Seite bedarf der vorherigen schriftlichen Erlaubnis und ist auch dann nur unter Angabe der Quelle (Autor und Organisation) gestattet.


Ein Beobachtungstipp der WAA
Wir möchten Sie ermuntern, dieses Himmelsereignis zu beobachten. Wenn Sie Anleitungen oder Hilfestellungen dazu benötigen, dann sind Sie bei unseren gemeinsamen Beobachtungen herzlich willkommen. Informationen (Ort, Termin, Treffpunkt und mehr) dazu finden Sie auf unserer Webseite und auf Facebook.

Teilen

© Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie.  Impressum.