Was funkelt denn da II?

Unterwegs zwischen den Sternen

In der Fortsetzung von "Was funkelt denn da?" gehen wir ins Detail. Wenn in der Nacht am Himmel mehr und mehr leuchtende Punkte auftauchen, dann wissen Sie schon, es sind Sterne (oder helle Planeten). Sie können schon die Sternbilder identifizieren und sich mit ihrer Hilfe am Sternenhimmel orientieren. Aber was sind denn Sternbilder überhaupt, woher haben sie ihre Namen und Gestalt? Wie helfen sie uns beim Orientieren am Himmel? Und was können wir überhaupt mit ihrer Hilfe finden?

Inhalt

Im ersten Abschnitt beantworten wir die Frage, was Sternbilder sind und warum wir sie am Himmel immer wieder sehen können. Sie lernen Sternbilder räumlich kennen und dass der derzeitige Sternenhimmel kosmisch gesehen nur eine kurze Episode ist, aber lang genug für uns Menschen. Sie lernen, dass jede Kultur ihre eigenen Sternbilder hat(te), diese aber vor knapp 100 Jahren genormt wurden. Sie lernen, wo die Namen der Sternbilder und der Sterne eigentlich herkommen - und warum es nicht mehr als ein netter Gag ist, einen Stern zu schenken. 

Im zweiten Abschnitt behandeln wir jene Sternbilder, vor deren Hintergrund sich der Mond und die hellen Planeten bewegen: Die Tierkreissternbilder. Wir stellen markante Gruppen von Sternen vor und überlegen, wann und wie oft es dort zu Begegnungen mit dem Mond oder mit hellen Planeten kommen kann. Ein interessanter Ausblick beschäftigt sich mit Bedeckungen. Welche hellen Sterne können vom Mond oder gar von Planeten bedeckt werden?

Im dritten Abschnitt gehen wir in die Tiefe und entdecken zwischen den Sternen interessante Objekte, die teilweise sogar schon ohne Fernglas zu sehen sind. Deep Sky Objekte nennen wir sie, und mit Fernglas oder gar Fernrohr offenbaren sich immer mehr von ihnen. Sie lernen offene und kugelförmige Sternhaufen, helle und dunkle Nebel und Galaxien kennen und wie Sie sie mit Hilfe von Sternkarten auffinden können. Hier beginnt die Brücke vom Sterngucken in die Tiefen des Universums und die faszinierende Welt der modernen Astronomie.

Zusatzinformationen

Level: B (Begeisterte Beobachter mit eigener Erfahrung und mittleren Kenntnissen). Bringen Sie eine gute Portion Neugier mit und scheuen Sie sich nicht, Fragen zu stellen. Der Besuch des ersten Teils "Was funkelt denn da?" ist nicht unbedingt Voraussetzung.

Vortragender: DI Alexander Pikhard

Termin, Preis, Anmeldung

  • Für diesen Kurs steht noch kein (nicht ausgebuchter) Termin fest. Bitte lassen Sie sich über das Anmeldeformular vormerken. Bei 10 oder mehr Vormerkungen nehmen wir den Kurs in die Planung für das nächste freie Semester auf.

  • Anmeldung: Verbindliche Anmeldung ist unbedingt bis zwei Wochen vor Beginn erforderlich, über unser Onlineformular oder persönlich bei unserem Astrotreff oder einem anderen Kurs oder Workshop.

  • Online-Anmeldung

Teilen

© Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie.  Impressum.