Von der Vision zur Mission

Weltraumfahrt gestern, heute, morgen

Zu den Sternen zu fliegen ist einer der ältesten Träume der Menschheit. Aber anders als beim Traum, die Weltmeere zu befahren, sind wir hier mit einer Kraft konfrontiert, die es erst einmal zu überwinden gilt: Der Gravitation. Sie hält uns auf der Erde fest, sie hält die Himmelskörper in ihren Bahnen. Auch wenn sie die schwächste der vier Grundkräfte im Universum ist, scheint sie zunächst unüberwindlich. Doch wir können sie auch nützen: Mit ihrer Hilfe gelangen wir zu fernen Planeten, Asteroiden und sogar Kometen.

Inhalt

Im ersten Abschnitt erfahren Sie über die Anfänge der Weltraumfahrt, wie sie sich vom Werkzeug des Krieges zu einem wichtigen Bestandteil der Erforschung des Weltraums entwickelt hat. Der Bogen spannt sich von Sputnik über die Mondlandungen im Rahmen des Apollo-Programms bis zur Internationalen Raumstation (ISS) und die spektakulären unbemannten Missionen zu Welten unseres Sonnensystems von Merkur bis Pluto und sogar zu Kometen.

Im zentralen Abschnitt behandeln wir wichtige Grundlagen: Wie ist es möglich, die Schwerkraft der Erde zu überwinden und mit Raketen Raumflugkörper in eine Umlaufbahn um die Erde zu bekommen? Wie lassen sich diese Bahnen beeinflussen und welcher Zusammenhang besteht zwischen der Höhe einer Umlaufbahn und der Umlaufzeit um die Erde? Warum erleben Astronauten auf der Internationalen Raumstation alle 90 Minuten den Sonnenaufgang und wieso müssen wir beim Fernsehen die Satellitenantenne nicht verstellen? Nebenbei erfahren Sie Wissenswertes für die Beobachtung von Erdsatelliten am Himmel.

Der dritte Abschnitt widmet sich interplanetaren Raumsonden. Sie erfahren hier, warum es so schwiering und vor allem zeitaufwändig ist, den Mars zu erreichen und warum eine bemannte Marsmission weit länger als ein Jahr dauern würde. Sie erfahren auch, welche komplizierten Tricks erforderlich sind, um mit Weltraumsonden ferne Planeten wie Saturn, Uranus und Neptun oder gar Asteroiden und Kometen zu erreichen und wieso es dennoch möglich war, auch auf weit entfernten Himmelskörpern sogar zu landen. Zuletzt lernen Sie die Grenzen der heutigen Weltraumfahrt kennen. Werden wir je zu anderen Sternen reisen? Hier beginnt heute noch die Welt der Science Fiction.

Zusatzinformationen

Level: A (Astronomiebegeisterte Erstkontakter mit wenig Vorkenntnissen). Bringen Sie eine gute Portion Neugier mit und scheuen Sie sich nicht, Fragen zu stellen.

Vortragender: DI Alexander Pikhard

Termin, Preis, Anmeldung

  • Für diesen Kurs steht noch kein (nicht ausgebuchter) Termin fest. Bitte lassen Sie sich über das Anmeldeformular vormerken. Bei 10 oder mehr Vormerkungen nehmen wir den Kurs in die Planung für das nächste freie Semester auf.

  • Anmeldung: Verbindliche Anmeldung ist unbedingt bis zwei Wochen vor Beginn erforderlich, über unser Onlineformular oder persönlich bei unserem Astrotreff oder einem anderen Kurs oder Workshop.

  • Online-Anmeldung

Teilen

© Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie.  Impressum.