Die Sterne haben alle Struktur

und was es mit Druck, Temperatur und Leuchtkraft auf sich hat

Die Farbe der Sterne hängt, wie wir wissen, auf einfache Weise ausschließlich mit ihrer Oberflächentemperatur zusammen (λmax=b/T); ihre Leuchtkraft - wiederum einfach - ausschließlich von ihrer Masse (L ~ M3,5). Zumal dieser Zusammenhang für alle Hauptreihensterne gleichermaßen gilt, liegt der Schluss nahe, dass die inneren Strukturen ebenfalls Ähnlichkeiten aufweisen müssen. Diese werden wir uns in groben Zügen mathematisch aufschließen.

Inhalt

Das einfachste Modell des Sternaufbaus (eines sphärischen Hauptreihensterns im Steady State) beschreibt die innere Struktur eines Sterns mit vier im Grunde recht einfachen Differenzialgleichungen 1. Ordnung, die ein System bilden. Keine Angst: Wir werden keine Versuche unternehmen, das Gleichungssystem zu lösen, aber wir werden die Symbole interpretieren und die Gleichungen so "zum Leben erwecken".

Zwei dieser Gleichungen setzen Masse und Druck mit dem Radius in Beziehung, die beiden anderen verknüpfen Temperatur und Luminosität mit ihm. Dadurch ist der Stern in seinem Verhalten im Wesentlichen beschrieben.

Dazu werden wir einleitend in groben Zügen erklären, was Differenzialgleichungen sind, wie ihre Lösungen aussehen und was Systeme derartiger Gleichungen aussagen. "Das Buch der Natur ist in der Sprache der Mathematik geschrieben", sagte Galilei, "Ihre Sätze sind Differenzialgleichungen", hätten Newton oder Leibniz ergänzen können.

Zusatzinformationen

Dieser Kurs ist als Aufbaukurs zum B-Level-Kurs Die Sterne haben alle Farben konzipiert und vermittelt tiefere Einblicke in den inneren Aufbau der Sterne.

Level: C (Champion in der Amateurastronomie mit langjähriger Erfahrung). Aber Achtung: noch so viel Beobachtungserfahrung ist hier nicht alles - Sie sollten eine gewisse Freude am formalen Aufschließen von Zusammenhängen abseits vom Okular mitbringen. Etwas mathematische Vorkenntnisse schaden auch nicht. Definitiv müssen Sie aber nicht integrieren oder differenzieren können.

Vortragender: Matthias Wolf, MSc

Termin, Preis, Anmeldung

  • Für diesen Kurs steht noch kein (nicht ausgebuchter) Termin fest. Bitte lassen Sie sich über das Anmeldeformular vormerken. Bei 10 oder mehr Vormerkungen nehmen wir den Kurs in die Planung für das nächste freie Semester auf.

  • Anmeldung: Verbindliche Anmeldung ist unbedingt bis zwei Wochen vor Beginn erforderlich, über unser Onlineformular oder persönlich bei unserem Astrotreff oder einem anderen Kurs oder Workshop.

  • Online-Anmeldung

Teilen

© Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie.  Impressum.