Exoplaneten

Mehr als die Suche nach der zweiten Erde

Vor knapp 30 Jahren waren Planeten um andere Sterne noch ausschließlich im Reich der Science Fiction angesiedelt. Heute kennen wir schon mehr als 3.500 solcher Exoplaneten. Dieser Zweig der Astronomie fasziniert Forscher und öffentlichkeit gleichermaßen, geht es doch unter anderem darum, irgendwann eine "zweite Erde" zu finden. Doch wie kann man ferne Planeten überhaupt entdecken? Und wie weit ist die Suche nach erdähnlichen Exoplaneten schon fortgeschritten? Diese und andere Fragen über die Forschung nach Exoplaneten werden in diesem Kurs behandelt.

Inhalt

Im ersten Abschnitt machen wir Sie mit den Methoden zur Suche nach Planeten um ferne Sterne vertraut. Begriffe wie Radialgeschwindigkeitsmeßung oder Transitmethode werden erklärt und wir zeigen, welche rasante Entwicklung die Forschung nach Exoplaneten in den letzten Jahren gemacht hat, nicht zuletzt dank ambitionierter systematischer Suche mit Weltraumteleskopen.

Im zweiten Abschnitt geht es um die verschiedenen Arten von Exoplaneten und Details zu ihrer Natur. Gasriesenplaneten, die in wenigen Tagen ihren Stern umrunden, Planeten mit stark elliptischen Umlaufbahnen oder Planeten mit zwei Sonnen - keines der bisher entdeckten Systeme gleicht unserem Sonnensystem. In wenigen, besonders günstig gelegenen Systemen sind Einzelheiten über die Zusammensetzung der Atmosphäre eines Exoplaneten oder über die Temperaturveränderungen bekannt. Doch meist sind nur wenige Fakten bekannt.

Im dritten Abschnitt blicken wir auf aktuelle Forschungsergebnisse und machen einen Ausblick auf zukünftige Missionen, mit deren Hilfe noch mehr über die Natur von Exoplaneten herausgefunden werden soll.

Zusatzinformationen

Level: B (Begeisterte Beobachter mit eigener Erfahrung und mittleren Kenntnissen). Bringen Sie eine gute Portion Neugier mit und scheuen Sie sich nicht, Fragen zu stellen.

Vortragende: Mag. Anneliese Haika

Termin, Preis, Anmeldung

  • Termin: Samstag, 19. Jänner 2019, 14.00 bis 18.00 Uhr

  • Ort: SkyDome Seminar- und Tagungszentrum des Wiener Hilfswerks, Wien 7, Schottenfeldgasse 29

  • Einzelkurs Mitglieder €25,00/Nichtmiglieder €50,00. Semesterpaket (5 Kurse) Mitglieder €110,00/Nichtmiglieder €225,00. Inkludiert sind Teilnahme, Handouts und Pausenverpflegung. Die Kursgebühr ist beim Kursbesuch vor Ort zu bezahlen. Bitte beachten Sie, dass wir bei nicht rechtzeitigem Storno auch bei Nichterscheinen die Kursgebühr in Rechnung stellen müssen.

  • Anmeldung: Verbindliche Anmeldung ist unbedingt bis zwei Wochen vor Beginn erforderlich, über unser Onlineformular oder persönlich bei unserem Astrotreff oder einem anderen Kurs oder Workshop.

  • Online-Anmeldung

Teilen

© Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie.  Impressum.