Ganz weit draußen - mitten drin

Raum, Zeit und das ganze Universum

Über Jahrtausende galt das Universum als ewig, unveränderlich und ohne messbare Größe, vielleicht sogar unendlich. Als der berühmte Astronom Edwin Hubble 1929 die Expansion des Universums durch Beobachtungen bestätigen konnte, veränderte dies unsere Sicht auf das Weltall schlagartig. Es hat dem Anschein nach einen Anfang und dehnt sich aus. Aber wie groß ist es jetzt?

Inhalt

Alles, was wir über das Universum wissen, verdanken wir dem Licht (oder allgemeiner der elektromagnetischen Strahlung). Licht breitet sich mit Lichtgeschwindigkeit aus. Auch wenn diese sehr groß ist, sie ist endlich und damit entsteht ein extrem verzerrter Blick auf das, was wir als "jetzt" bezeichnen. Im ersten Abschnitt geht es um diesen verzerrten Blick und die sich daraus ergebenden Konsequenzen.

Im zweiten Abschnitt stellen wir Ihnen die Entwicklung des Universums ab jener Zeit, ab der es Sterne, also Licht, gab vor. Die Astronomie hat es hier relativ leicht, denn sie behandelt Erscheinungen, die sie beobachten kann. Dennoch ergeben sich auch hier einige Rätsel. Nicht überall bewegt sich das Universum so, wie es den gängigen Naturgesetzen entspricht. Vieles deutet sogar darauf hin, dass sich das Universum immer schneller ausdehnt.

Im dritten Abschnitt steht vor allem die Frage, wo wir uns denn im Universum befinden. Es erweckt den Anschein, als stünden wir in seinem Mittelpunkt. Doch dieser Schein trügt. Vielmehr hätte jedes Lebewesen, egal auf welchem Planeten welcher Sonne in welcher Galaxie, den gleichen verwirrenden Eindruck. Gibt es dennoch Möglichkeiten, über diesen durch die Geschwindigkeit des Lichts auferlegten Tellerrand zu blicken?

Zusatzinformationen

Level: B (Begeisterte Beobachter mit eigener Erfahrung und mittleren Kenntnissen). Bringen Sie eine gute Portion Neugier mit und scheuen Sie sich nicht, Fragen zu stellen. Dafür ist reichlich Zeit!

Vortragender: DI Alexander Pikhard

Termin, Preis, Anmeldung

  • Termin: Samstag, 26. Mai 2018, 14.00 bis 18.00 Uhr

  • Ort: SkyDome Seminar- und Tagungszentrum des Wiener Hilfswerks, Wien 7, Schottenfeldgasse 29

  • Einzelkurs Mitglieder €25,00/Nichtmiglieder €50,00. Semesterpaket (5 Kurse) Mitglieder €110,00/Nichtmiglieder €225,00. Inkludiert sind Teilnahme, Handouts und Pausenverpflegung. Die Kursgebühr ist beim Kursbesuch vor Ort zu bezahlen. Bitte beachten Sie, dass wir bei nicht rechtzeitigem Storno auch bei Nichterscheinen die Kursgebühr in Rechnung stellen müssen.

  • Anmeldung: Verbindliche Anmeldung ist unbedingt bis zwei Wochen vor Beginn erforderlich, über unser Onlineformular oder persönlich bei unserem Astrotreff oder einem anderen Kurs oder Workshop.

  • Online-Anmeldung

Teilen

© Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie.  Impressum.