Frühjahrsworkshop 2018

Wetterprognosen selbst erstellen

Im zweitägigen Frühjahrs-Workshop setzen wir uns diesmal mit Wetterprognosen auseinander, mit Bewölkung und Niederschlag, Temperatur und Wind, aber auch mit Taubildung, Seeing sowie der Atmosphärischen Durchsicht, also Parametern, die für eine gelungene Beobachtungsnacht von wesentlicher Bedeutung sind.

Der Zugang zu Wetterprognosen erfolgt dank moderner Medien heute in vielfältiger Weise. Grafisch hochwertig aufbereitete Webseiten, eine Vielzahl an Apps sowie interaktive Wetter-Foren haben Radio-, Fernseh- und Zeitungswetter schon längst ersetzt. Zudem nimmt die Genauigkeit der Prognosen dank immer leistungsstärkerer Supercomputer laufend zu und vermittelt ein Vertrauen zur Wettervorhersage, welches vor wenigen Jahrzehnten noch undenkbar gewesen wäre.

Doch wie kann der Freizeit-Astronom davon profitieren ? Welche Wetterseiten aus der mittlerweile kaum noch überblickbaren Vielfalt soll er verwenden ? Was kann überhaupt seriös vorhergesagt werden, welche Aussagen sind heute trotz Supercomputer immer noch unsicher? Wie beziehe ich die Wetterprognose wertvoll in die Planung einer Beobachtungsnacht mit ein?

Der Workshop findet Mitte Mai statt, in einer Zeit, in welcher spätwinterliche Luftmassen noch nicht allzu fern sind, die hohen Einstrahlungsverhältnisse aber auch sommerliche Labilität bereits begünstigen. Der Workshop verbindet Theorie mit Praxis, es werden an beiden Tagen Wetterprognosen für die anschließende Beobachtungsnacht erstellt.

Zusätzliches Beobachtungsprogramm:

  • Mittwoch, 9. Mai ab 20.00 Uhr: Astronomische Beobachtungsnacht (nur bei Schönwetter)
  • Donnerstag, 10. Mai ab 20.00 Uhr: Astronomische Beobachtungsnacht (nur bei Schönwetter)
  • Freitag, 11. Mai ab 20.00 Uhr: Astronomische Beobachtungsnacht (nur bei Schönwetter)
  • Samstag, 12. Mai um 10.00 Uhr: Wetterbeobachtung
  • Samstag, 12. Mai ab 20.00 Uhr: Astronomische Beobachtungspraxis (nur bei Schönwetter)
  • Sonntag, 13. Mai um 10.00 Uhr: Wetterbeobachtung
Zusatzinformationen

Level: B (Begeisterte Beobachter mit eigener Erfahrung und mittleren Kenntnissen). Bringen Sie eine gute Portion Neugier mit und scheuen Sie sich nicht, Fragen zu stellen. Brigen Sie bitte auch einen eigenen Laptop mit.

Vortragender: Mag. Andreas Pfoser

Termin und Anmeldung
  • Der nächste Termin steht noch nicht fest. Bitte besuchen Sie diese Seite nochmals in einigen Wochen oder nehmen Sie direkt mit uns Kontakt auf.

  • Online-Anmeldung

Teilen

© Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie.  Impressum.