Winterworkshop 2019

Astronomische Reiseziele

2019 stehen alle unsere Workshops aus Anlaß "100 Jahre Internationale Astronomische Union" unter dem Motto Unter einem Himmel. Gründe für Astronomiereisen gibt es zahlreich: Die "Flucht" vor dem schlechten Wetter in unseren Breiten, ein seltenes, bei uns nicht sichtbares Himmelsereignis oder die Lust, berühmte astronomische Orte oder Einrichtungen zu besuchen. Soll die eigene Ausrüstung mitkommen, kann eine solche Reise schnell zur Expedition werden. In diesem Workshop unterhalten wir uns über Erfahrungen und mögliche nächste Reiseziele und geben Tipps für alle, die eine astronomische Reise planen.

Die Flucht vor dem schlechten Wetter. Wer träumt nicht davon: Wochenlang wolkenloser Himmel, vor allem in der Nacht. Mehr Eindrücke oder Fotos sammeln als in einem ganzen Jahr. Doch wo auf unserem Planeten ist das möglich? Wie bekommt man die Ausrüstung zu diesen Orten? Wir stellen auch die Alternative zum aufwendigen Transport vor: Touristische Einrichtungen, die auf Amateurastronomie spezialisiert sind und Geräte vor Ort zum Mieten zur Verfügung stellen.

Seltene Himmelserscheinungen. Totale Sonnenfinsternisse können süchtig machen! Keine Frage, diese spektakulärste aller Himmelserscheinungen ist so grandios, dass die wenigen Minuten, die sie dauern, viel zu rasch vergehen. Wann und wo finden in nächster Zeit Sonnenfinsternisse und andere Erscheinungen statt, die allemal eine Reise wert sind? Auch Phänomene, die zwar häufig sind, nicht aber in unseren Breiten, gehören hierher, allen voran die wunderbaren Polarlichter.

Reisen mit astronomischer Ausrüstung. Wer schon einmal dem Sicherheitspersonal eines internationalen Flughafens in einem fremden Land in einer nicht geläufigen Sprache erklären musste, was eine CMOS-Kamera, ein Filterrad oder ein Autoguider ist, weiss, wo die Tücken hier liegen. In der Tat ist schon lange vor Antritt der Reise eine gewisse Planung von Vorteil, was den Transport der heiklen Geräte anbelangt. Und: Ein 30kg schwerer Teleskoptubus ist kein Handgepäck mehr und will trotzdem unbeschädigt sein Ziel erreichen.

Erfahrung macht die Meister. Für alle gibt es für alles ein erstes Mal. Doch Erfahrung lässt sich weitergeben, und darum präsentieren unsere Mitglieder in diesem Workshop viele ihrer - positiven und negativen - Erfahrungen mit astronomischen Reisen und präsentieren in schönen Bildern, warum sich astronomische Reisen allemal lohnen.

Zusatzinformationen

Level: B (Begeisterte Beobachter mit eigener Erfahrung und mittleren Kenntnissen). Bringen Sie eine gute Portion Neugier mit und scheuen Sie sich nicht, Fragen zu stellen.

Vortragende: Mitglieder der WAA ("Bar camp")

Termin und Anmeldung
  • Termin: Samstag, 2. März 2019 bis Sonntag, 3. März 2019, 14.00 bis 18.00 Uhr

  • Ort: Gasthof Sophienalpe, 1140 Wien, Sofienalpenstrasse 113.

  • Paketpreis ganzes Wochenende Mitglieder €25,00/Nichtmitglieder €85,00. Kann nur im Paket gebucht werden. Inkludiert sind Workshopteilnahme und Handouts.

  • Anmeldung zum Workshop bis zwei Wochen vor Beginn erforderlich. Details zur Anmeldung bitte der aktuellen Ankündigung entnehmen, da vom Workshopthema abhängig. Teilnahme am Beobachten auch ohne Anmeldung mäglich.

  • Online-Anmeldung

Teilen

© Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie.  Impressum.