WAAfrika 2014 (12/15) - Kometen

Hakos Gästefarm, Namibia, 30. 06. 2014

Kometen sind keine Domäne des Südhimmels, sie können überall am Himmel auftauchen. Natürlich, wenn es sich um ekliptik- und/oder sonnennahe Kometen handelt, dann ist die Lage nahe dem südlichen Wendekreis hier von Vorteil. Dies trifft für die beiden heuer beobachteten Kometen nicht zu. Beide wären aus unseren Breiten aber nicht zu beobachten gewesen.

Der alte Komet, den wir schon vom Nordhimmel kannten, ist C/2012 K1 (PanSTARRS). Er befindet sich mittlerweile in einer Himmelsregion, die eine Beobachtung aus Mitteleuropa nicht mehr möglich macht.


Komet C/2012 K1 (PanSTARRS). 29. 5. 2014. Canon EOS 70D, F=750mm f/5, 25 x 60s bei 3200 ISO.

Der neue Komet ist C/2014 E2 (Jacques). Er wird erst im Sommer auf der Nordhalbkugel zu sehen sein. Sein Anblick überrascht. Er ist wesentlich heller, als die Ephemeriden vermuten lassen.


Komet C/2014 E2 (Jacques). 29. 5. 2014. Canon EOS 70D, F=750mm f/5, 12 x 60s bei 3200 ISO.

Mehr helle Kometen sind Ende Mai von Hakos aus nicht zu sehen. Aber immerhin. Als nächstes werde ich mich den Planeten widmen.

Alexander Pikhard

Zurück zu Teil 11 ...
Weiter zu Teil 13 ...


 
Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie.
www.waa.at